Der Pfaffenpfad und Hrabanus Maurus

Der Pfaffenpfad und Hrabanus Maurus. Ein Spaziergang mit Dr. Alessandra Sorbello Staub und Yvonne Winter. Freitag 15. Februar um 15.00 Uhr
Auftakt der Veranstaltungsreihe „Zehn Schlaglichter zur Fuldaer Kirchengeschichte“ Ein Projekt der Theologischen Fakultät Fulda und ihrer Bibliothek in Kooperation mit der vhs der Stadt Fulda

Der Pfaffenpfad hat als historischer Verbindungsweg zwischen Kloster Fulda und der Kirche St. Peter auf dem Petersberg eine lange Tradition. Erst im vergangenen Jahr hat der Abschnitt der Gemeinde Petersberg eine sichtbare Aufwertung erfahren und ist heute dadurch - ganz im Sinne Hrabans –  zu einem spirituellen und  erlebnisreichen Fußweg zur Kirche St. Peter geworden. Die Verantwortliche Landschaftsplanerin Yvonne Winter, und die Leiterin der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, Frau Dr. Alessandra Sorbello Staub, laden gemeinsam dazu ein, den neuen alten Weg auf den Spuren Hrabans zu gehen.

Der Spaziergang findet am 15. Februar 2019 um 15.00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Waidesgrund. Die Teilnahme ist gebührenfrei. Um Voranmeldung wird gebeten. Informationen und Voranmeldung unter Telefon 0661/87-531, 534 bzw. 220 bzw. per Email an: info-bibliothek@thf-fulda.de und kunz@thf-fulda.de

Beachten Sie bitte, dass bei sehr schlechter Witterung  der Termin verschoben werden kann. Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters:  bib.thf-fulda.de.

Die Veranstaltung eröffnet die Reihe „Zehn Schlaglichter zur Fuldaer Kirchengeschichte“. Das Projekt der Theologischen Fakultät und ihrer Bibliothek für das Jubiläumsjahr 2019 sieht vor, in ca. einstündigen Führungen an wechselnden Standorten und anhand ausgewählter Objekte die 1275jährige Geschichte Fuldas erfahrbar zu machen und beispielhaft zu veranschaulichen.